Sie sind hier: Startseite Presseberichte 2005 Mädchenzukunftswerkstatt stellte sich vor

Mädchenzukunftswerkstatt stellte sich vor

— abgelegt unter:

Teltower Stadtblatt 4/2005

17 fleißige Helferinnen und über 30 Gäste, unter ihnen Abgeordnete der Stadt und der Landtagsabgeordnete Jens Klocksin waren am Samstag, dem 12.03.2005 zum Tag der offenen tür in der Mädchrnzukunftswerkstatt in Teltow gekommen. Natürlich gab es auch ein kleines Programm. Marie, Annabell, Vivien und Kamar präsentierten ihren selbst ausgedachten Tanz und Paula stellte ein von ihr selbstkomponiertes Lied vor. Spaß hatten wir und unsere Gäste bei einer Tombola, beim Kuchenbasar, am Computer, bei kleinen Wettbewerben und wer wollte, konnte schon für Ostern basteln.

Unter dem Motto der Frauenwoche „altes Eisen - junges Gemüse“ stand auch der Rock ´n Roll Workshop. Alt und Jung studierte in nur einer Stunde einen kleinen Tanz ein und das Publikum war begeistert, als die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Angelika Lübbe und Magalis Oma den Tanz mit ihren Anleiterinnen vorführten.

Im vergangenen Jahr wurde ein wichtiges Projekt in der MZW durchgeführt mit dem Titel : Berufsperspektiven bei uns. Am Sonnabend konnten alle einen kleinen Film zu dem Projekt sehen, der von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse gesponsert worden ist.

Ein wichtiger Höhepunkt war auch die Eröffnung der Ausstellung „Sichtweisen“. Töchter, Mütter und Großmütter habe sich interviewen lassen und auf Fragen zu Erziehung, Familie, Liebe und Beruf geantwortet. Wer am Sonnabend nicht dabei sein konnte, kann die Ausstellung trotzdem noch sehen. In der Oderstrasse 34 – 36, im Flur der Mädchenzukunftswerkstatt ist sie täglich zu sehen

Artikelaktionen