Sie sind hier: Startseite Projekte Projekte im Treff Naturprojekte

Unser Insel-UMWELTprojekt

Vom 15. bis 17.  April 2011 waren wir auf der Insel Buhnenwerder in Brandenburg.
 
Wenn du Lust hast, schau dir unseren Film hier an.
Schon im vorigen Jahr entstand bei den Teltower Spielplatzpatinnen der Gedanke, auf die Insel Buhnenwerder nach Brandenburg zu fahren. Sie hatten gehört, dass dort eine kleine Gruppe von Umweltschützern ein Biotop erhalten, das sich über viele Jahre auf der Insel entwickelt hat, aber von der vor ca. 80 Jahren angepflanzten wilden Traubenkirsche bedroht ist. Um die Wucherung dieses Baumes zu stoppen, müssen viele Bäume dieser Art mit der Wurzel herausgezogen werden. Anschließend dienen sie dazu, eine Benjeshecke zu errichten, eine Art Wall, in dem viele Tiere Schutz für ihren Nachwuchs finden können.

 

2.jpg.jpg1.jpg.jpg3.jpg.jpg 4.jpg.jpg 5.jpg.jpg 
Das Naturschutzgebiet. Mit demn "Biber" ging's zur Insel.
Das ist
die Traubenkirsche.
Mit Spaten, Muskelkraft + Seilwinde wurden
die Bäume "ausgerissen".
"Verwendung"fanden sie in einer Benjeshecke.

 

 
 
Am 15. April war es nun endlich so weit, 12 Mädchen fuhren mit dem „Biber“, einem kleinen Motorboot auf die Insel und führten nach Anweisung von Umweltschützer Michael Weggen verschiedene Schutzarbeiten durch. Am Ende des Einsatzes waren sich alle einig, im nächsten Jahr wollen sie wieder auf der Insel helfen.
 
7.jpg.jpg8. jpg.jpg
 
 16. jpg.jpg18.jpg.jpg
 
Beim Inselrundgang gab es
eine Menge zu entdecken.
Die Wiesenkuhschelle
blüht in diesem jahr
besonders schön.
Die Zapfen der Jeffrey-
Kiefer sind etwas ganz Besonderes.
Weibliche und männliche
Zapfen der europäischen
Lärche unterscheiden sich in
der Farbe.
 
Richtig rund wurde das Wochenende auch durch die vielen Eindrücke vom Freitag und Sonntag, da stand nämlich ein Besuch im Naturschutzentrum Krugpark auf dem Programm. Ein selbst zubereitetes 3-Gänge-Menü der „wilden Küche“, der Bau von Nistkästen und die Tierpflegestation mit Meerschweinchen, Waschbären, Raben und Igeln waren der Höhepunkt im Krugpark und machten den Abschied aus Brandenburg und von einem erlebnisreichen Wochenende schwer.

 

10.jpg.jpg11.jpg..jpg12.jpg.jpg13.jpg.jpg15.jpg.jpg
Am 1.Tag bereiteten
wir uns ein leckeres
3-Gänge-Menue
aus der "wilden".
Küche
Das Wetter war
perfekt und wir
konnten draußen
essen.
Nistkästen selber
bauen machte
einfach Spaß.
Der Waschbär wurde von
vielen gleich ins Herz
geschlossen.
Igel werden im
"Krugpark" immer
wieder
"aufgepäppelt".

 

 

Artikelaktionen